Wirtschaft der Region (Agrar Industrie Komplex, Industriekomplex, Au?enwirtschaftsbeziehungen, Trans)

Agrarindustriekomplex

Chersoner Gebiet ist eine Region mit gut entwickelter landwirtschaftlicher Produktion. Die Natur und Klimaverh?ltnisse und fruchtbare Boden beg?nstigen die Z?chtung von verschiedenen landwirtschaftlichen Kulturen.

Die Region ist unter anderen Gebieten der Ukraine mit hohem Niveau der Getreidekulturen, Gem?se und Fr?chteproduktion gekennzeichnet, sowie mit dem sich entwickelnden Fleisch-Milch-Komplex. Die Gesamtfl?che der landwirtschaftlichen Nutzfl?che betr?gt 2033,2 Tausend Hektars, darunter 1970,5 Tausend HektarsAckerb?den, die Weiden nehmen 155,6 Tausend Hektars ein. Au?erdem ist im Gebiet 431,1 Tausend Hektar bew?sserter Ackerboden, die 22 % von aller landwirtschaftlichen Nutzfl?che der Ukraine bilden.

Der ganze landwirtschaftliche Zweig hat entsprechende wissenschaftlich-technische Unterst?tzung 4 wissenschaftlich-technische Institute: 'Agrikulturinstitut der s?dlichen Region Ukrainischer Akademie', 'Chersoner staatliche technische Universit?t', 'Chersoner staatliche landwirtschaftliche Universit?t','M.F.Iwanow Institut f?r Viehzucht der Steppenbezirke 'Askanija-Nova', 4 Forschungsstationen.

Der landwirtschaftliche Wirtschaftssektor des Gebietes ist ein ganzer Komplex, der mit nat?rlichen Bedingungen, technischen M?glichkeiten und vorbereiteten hochqualifizierten Fachkr?fte eng verbunden ist. Das Gebiet hat alle M?glichkeiten f?r seine erfolgreiche Entwicklung. Aus fast 300 ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebe, die Hauptproduzenten der waren, ist ?ber 400 neuen Agrobildungen geschaffen. Zurzeit funktionieren im Gebiet ?ber 2865 Farmbetriebe.
   
Das Gebiet erlebt die zweite Neuerungetappe des landwirtschaftlichen Sektors die Infrastrukturbildung des Agrarmarktes. Es wurden Agrohandelsh?user, Obst und Gem?se abholm?rkte geschaffen, sind Aufkaufbetriebe und Verkaufsstellen ge?ffnet. Die Priorit?tsrichtungen sind Kornproduktion, vor allem Winterweizen, Sonnenblume und Sojabohne. Es wird auch Entwicklung des Obst und Gem?sekomplexes und der Gurkengew?chsez?chtung beachtet.

In der Bruttoproduktionsfachstruktur spielt die f?hrende Rolle Pflanzenproduktion. Chersoner Gebiet hat die einzigartigen Z?chtungsm?glichkeiten f?r die ?kologisch reine fr?here Pflanzenproduktion. Ist wurde entwickelt und wird schon anprobiert das Programm der Sandb?dennutzung in der Dneprm?ndung f?r die Z?chtung von ?kologisch reinen superfr?hen Pflanzenproduktion. Im Gebiet wird die Richtung der Pflanzenproduktionintensivierung durch die Einf?hrung von sparsamen Technologien, die Nutzung von hochproduktiven Pflanzensorten und Hybriden.

Im Januar M?rz 2007 wurde im landwirtschaftssektor des Gebietes die Bruttoproduktion in H?he von 289,7 Mio. Grivna erzeugt, was um 4,7% mehr als im Jahre 2006 ist. Produktionsumf?nge sind sowohl bei Landwirtschaftlbetriebe (+15,6%), als auch in den privaten Wirtschaften (+3,2%) gestiegen. F?r 01. April 2007 bildet die Fr?hjahrskultursamenversorgung f?r landwirtschaftlichen Produzenten 98,1% (im vorigen Jahr 94%).

Viezuchtzweig ist auch einer der f?hrende Bereiche des Gebiets. Wegen des landwirtschaftseformierens wird jetzt ?ber 70% Vieh und Gefl?gelbestand bei der Bev?lkerung gehalten. Von den Gelehrten des M.F.Iwanow-Institutes f?r Viehzucht der Steppenbezirke 'Askanija-Nova' war die Fleischschweinerasse gez?chtet, die nach den Fleischeigenschaften einer der Besten in Europa ist. Dank den wissenschaftlichen Entwicklungen von Institutsgelehrten werden in die Wirtschaften aller Eigentumsformen die konkurrenzf?higen Rindvieh, Schweine- und Schaferasse eingef?hrt. Unter den neuen Entwicklungsichtungen dieses Zweiges sind auch ungew?hnliche, aber schon gefragte Richtungen, die Wachteln und Strau?z?chtung. Eier und Di?tfleisch dieser V?gel werden hochgesch?tzt.

Positive Tendenz ist in der Produktionsumfangsvergr??erung bemerkbar (im Vergleich zu 2006) Fleisch um 8,7% und Eier um 4,1% durch die Einf?hrung von modernen Z?chtungstechnologien. F?r 01. April 2007 wird in den Wirtschaften aller Eigentumsformen 194,5 Tausend St?ck Vieh aufgez?hlt, darunter K?he 93 Tausend, Schweine 199,6 Tausend, Schafe und der Ziegen 90,4 Tausend, Gefl?gel 2511,8 Tausend.
Im ersten Jahresviertel 2007 haben die Landwirtschaftsproduzenten Chersoner Gebiet 16048,6 Tausend Grivna staatlicher Hilfe bekommen, darunter die Subvention f?r 1 Hektar Herbstsaat 13815,6 Tausend Grivna., f?r die Teilkompensation des inl?ndischen Minerald?ngerwertes 2026 Tausend Grivna., f?r die Teilkompensation des Wertes von erworbenen Elitesamen 217 Tausend Grivna. Es hat die Vergr?sserung von Eink?ufumf?ngen der Minerald?nger, Pflanzenschutzmittel, Ersatzteile erm?glicht.

Immer ?fter f?r in und ausl?ndische Investoren steht Agrarindustriekomplex Chersoner Gebiet im Mittelpunkt. Als Beispiel der erfolgreichen Akklimatisation von ausl?ndischem Kapital in Chersoner Steppen kann die T?tigkeit des schwedisch ukrainischen Betriebs 'Tschumak', ukrainisch-amerikanischen 'Freedom Pharm' u.a. dienen. Die umfassenden Kapitalanlagem?glichkeiten ?ffnen sich auch in anderen Bereichen Landwirtschaftsproduktion. Die im Gebiet durchf?hrende Ma?nahmen lassen uns hoffen, dass Landwirtschaftsproduktion in unserem Gebiet einen hohen Stand erreichen wird, und das reiche agroindustrielle Potential Chersoner Gebiet wird weltbekannt sein.


Industriekomplex

Chersoner Gebiet besitzt ziemlich kr?ftiges Industriepotential, dessen Grundlage Schiffsbau und Schiffareparatur, Maschinenbau, Brennstoffbetriebe sind, sowie Glas, Holzbearbeitungs, Papier, Leicht und Nahrungsmittelindustrie. Sie umfassen ?ber 200 Betriebe.

Der Schiffsbau ist f?r Chersoner Gebiet konventionell. Er wurde in Cherson vor 225 Jahre gleichzeitig mit seiner Grundung entstanden. Der Gr?sste ist der Schiffsbaubetrieb, der noch in 1951 in Betrieb gesetzt war. Er wurde durch Einbau von modernen Meerlinienschiffen, unter anderem von Trockenfrachtschiffen, Tankschiffen, Containerschiffen, wissenschaftlich industriellen Schiffen und Eisbrecher ber?hmt. Sie wurden bei ausl?ndischen Firmen gefragt. Heute wickelt der Betrieb die Schiffsbau- und Ausr?stungsmontagebestellungen nicht nur f?r Schiffsbesitzer, sondern auch f?r Vertreter vieler Industriezweige ab und besch?ftigt sich mit der Herstellung von vielf?ltiger technischer Produktion. Chersoner staatliche Betrieb 'Pallada' bietet den Bau von Stahlbetonpontons und Anlegestellen f?r Flu?schiffe, Anlegelinien, der Stahlbetonpontons-Grundlagen f?r die Schwimmhotels, Garagen, Kornspeicher, Kraftwerke, sowie Schwimmdocks mit der Hebekraft von 2000 bis zu 32000 Tonnen an. Die im Betrieb aufgebauten Schwimmdocks, werden in Russland, Bulgarien, Japan, S?dkorea, Nigeria, Jugoslawien und andere L?nder erfolgreich benutzt.

Kahovsky Betrieb der Elektroschweissausr?stung ist als f?hrender Betrieb des Maschinenbau- und Metallverarbeitungskomplexes in Chersoner Gebiet anerkannt. Seine hochwertige, hochtechnologische Produktion ist auf dem internationalen Markt gefragt und wird in die USA, Deutschland, Japan, S?dkorea und andere L?nder exportiert. Die Getreideerntemaschinen, die Chersoner Vollerntemaschinenbauer aufbauen, sind in der Welt gut bekannt. Sie arbeiten erfolgreich auf vier Kontinenten der Welt, au?er Australien. Maisvollerntemaschinen sind mit vielen internationalen Preisen bezeichnet. Im Betrieb wird die Serienfertigung der ersten in der Ukraine Vollerntemaschine 'Slavutitsch' erfolgreich aufgenohmen, die immer popul?rer wird. Es ist auch Novokahovsky Betrieb 'Juzhelektromasch' bekannt. Er baut die m?chtigen Elektromotoren f?r die Chemie, Erd?l und Erdgasindustrie auf, die sich durch hohe Qualit?t und Betriebssicherheit auszeichnen. Konzern 'Elektromasch' ist der einzige in der Ukraine Produzent von Starter, Starterantriebe, Generatoren f?r Personalkraft und Lastkraftwagen, Busse, Traktoren und Vollerntemaschinen. Die GmbH 'Gelenkwellebetrieb' spezialisiert sich in der Gelenkwelle der Ersatzteileproduktion f?r Lastkraftwagen, Busse, alle Arten der Trolleybusse, Traktoren. Au?erdem erzeugt der Betrieb Luftfilter f?r Lastkraftwagen, landwirtschaftliche Kardangelenk, Lenkgest?nge u.a. Wohlbekannt nicht nur in der Ukraine, sondern auch im Ausland sind Elektropumpen des Chersoner Elektromechanischen Betriebs. F?r viele L?nder der Welt liefert Novokahovsky Betrieb 'Ukrgidromech' nichtstandardisierte hydrotechnische Ausr?stung f?r den Kernkraftwerks-, Thermalkraftwerks und Wasserkraftwerksbau. Die bedeutenden M?glichkeiten f?r die Produktion von Wasser und ?lk?hler, der Filter f?r grobe und feine ?l- und Brennstoffreinigung sowie f?r andere Knoten der Brennkraftmotoren, Kompressoren f?r die Schiffs, Industrie und Kraftverkehrdieselmotoren der hat Berislavsky Maschinenbaubetrieb.

Cherson hat sich als Lieferant von popul?ren Autos der russischen Marke 'Zhiguli' VAZ 2104, VAZ 2107, VAZ-2109 erfolgreich erkl?rt, deren Montage in privatem Betrieb 'Anto-Rus' angefangen ist. Im Gebietszentrum im gemeinsamen ukrainisch deutschen Betrieb wurden die K?rper f?r leichte Sportflugzeuge erzeugen, die in die L?nder Westeuropas geliefert werden. Im gemeinsamen ukrainisch amerikanischen Betrieb 'Mechanischer Betrieb', der aus ehemaligem reparatur mechanischem Betrieb neugebaut wurde, werden die Aluminiumlegierungen der hohen Probe erzeugt. Sie werden aus dem Rohstoff Aluminiumschrott ausgeschmolzen. Die Erzeugnisse sind nach dem internationalen Qualit?tsystem Р†8РћР‘ 900 zertifiziert. Die Chersoner Metallurgen wurden mit Registration in Londoner Warenb?rse der Buntmetalle ausgezeichnet. Die von ihnen hergestellte Produktion wird in die weltber?hmte Gesellschaften 'Chonda', 'Nissan', 'Toyota', 'Dzheneral-Motors', 'Skoda' u.a. geliefert Den Brennstoffzweig der Region stellt einer der gr??ten in der Ukraine Betriebe GmbH 'Chersonneftepererabotka' vor. Der Struktur nach ist der Betriebs ein verzweigter Technologiekomplex, der aus zwei Erstdestillationanlagen verschiedener Macht, Redestillationsanlagen (Reforming, Verkoken), Bitumenanlagen besteht.

Die Leichtindustrie ist von Textil, N?h und Schuhbetrieben vorgestellt. Die GmbH 'Chersoner baumwollkombinat' einer der gr??ten in Europa Betriebe, der Baumwollstoffe und Baumwoll Leinstoffe, auch Baumwollstoffe mit anderen Fasern (?ber 100 Arten) erzeugt. Die Produktion geschlossener AG 'Firma" Krasen' Anz?ge, Jacketts, Hosen unterscheidet sich durch sch?ne Qualit?t und ausgezeichnete Figurine und ist nicht nur in der Ukraine gafragt.

In den letzten Jahren bekamm bedeutende Entwicklung der Papierzweig. Die GmbH 'das Papierkombinat' entwickelt die Produktion des technischen Papiers, deren Qualit?t mtt bekannten weltweiten Handelsmarken auf gleicher Linie steht. GmbH 'Prombisnes' erzeugt aufgrund dieses technischen Papiers verschiedene ?l, Luft und Brennstoffesreinigungsfilter und ihre Elemente f?r Autos, landwirtschaftliche Technik und Sondertechnik.

Im Bereich der Chemieindustrie funktioniert stabil die biologische Fabrik, die Vakzinen, Impfstoffe, Injektionsl?sungen erzeugt, die f?r Diagnostik, Behandlung und Prophylaxe der Tiere- und V?gelerkrankungen in der Landwirtschaft notwendig sind.

Die Glasindustrie ist von GmbH 'Ukrskloprom' dem Produzenten von Sortenproduktion, dekorativen Glaserzeugnissen, Glasflaschen und Dosen mit der 'Twist-Off' Halsung vorgestellt.

Januar-M?rz 2007 erzeugten Industriebetriebe des Gebietes die Produktionen um 13,6% mehr als f?r entsprechende Periode 2006. Produktionsverweiterung war in 5 Bezirken und St?dten Novaja Kachowka und Kachowka erreicht: am meisten in Genitschensk (um 3,3mal), Kahovsky Bezirk (+79,9%), Belozersky Bezirk (+43,7%), Skadovsky Bezirk (+12,2%), Tsjurupinsky Bezirk (+8,1%), in den St?dten Kachowka (+11,3%) und Novaja Kachowka (+11,6), sowie in Betriebe: GmbH 'Chersoner Backwarenkombinat' um 2,7 Mal, GmbH FPK 'Korabel' um 2 Mal, GmbH 'Kardanwellebetrieb' um 89%, GmbH 'Mechanischer Betrieb' um 60,9%, GmbH 'Schiffsbaubetrieb' um 50,1% und andere.


Produktionserweiterung war in folgenden Industriezweigen erreicht: Chemie und Erd?lchemieindustrie um 48,2%, H?ttenindustrie und Metallwarenproduktion um 40,8%, Papierindustrie und Druckereiwesen um 20,2%, Baustoffproduktion, Glasindustrie um 12,8%, Maschinenbau, Reparatur und Montage von Maschinen und Ausr?stung 11,2%, der Nahrungsmittelindustrie um 11%.

Alle Betriebe im Gebiet sind zu Aktiengesellschaften reformiert. Die neuen ?konomischen Bedingungen erm?glichen es, den Anschluss an das moderne Forderungsniveau zu erreichen. In Betriben arbeiten die hochqualifizierten, initiativen Fachkr?fte. Das Gebietspotential l?sst uns an w?rdiger Stelle nicht nur in inl?ndischer, sondern auch in der weltweiten Produktionsverteilung zu rangieren.


Die Au?enwirtschaftsbeziehungen

Die staatliche Gebietsverwaltung, Stadts und Bezirksexekutivkomitee, non-governmentalfonds Unternehmertumsentwicklung-Unterst?tzung, Chersoner Industrie und Handelskammer schenken riesige Aufmerksamkeit der weiteren Entwicklung von internationaler Zusammenarbeit und gegenseitig vorteilhaften Au?enwirtschaftsbeziehungen Chersoner Gebiet. Die aktive Position der Unternehmerkreise in der Region erm?glicht die Aussenhandelswendungs- und Exporterweiterung.

Besonders perspektiv f?r Chersoner Region ist heutzutage die Zusammenarbeit mit ausl?ndischen Partnern in folgenden Bereichen: Geologie und Gewinnung von Bodensch?tzen, Landwirtschaft, Bau, wissenschaftlich-technischer Bereich, Leichtindustrie, Maschinenbau, Transport, Schiffsbau.

Aussenhandelsoperationsstruktur ist von der Fachstruktur der Produktion bestimmt. In der Exportstruktur f?llt der bedeutende Teil auf die Getreidelieferungen. Unter der Exportiertproduktion bedeutende Stelle geh?rt den Elektro- und Schweissmaschinen. Zum Beispiel, Schienenschwei?anlage und andere Technik des Kahovsky Betriebs f?r Elektroschweissausr?stung wird in 76 L?nder der Welt geliefert. Und hochwertigen Aluminiumlegierungen Chersoner Mechanischer Betriebs verwenden die f?hrenden Autogesellschaften der Welt: 'Toyota', 'Chonda', 'Nissan', 'Volkswagen', 'Dzheneral-Motors', 'Skoda' u.a.. Das Gebiet exportiert auch Erd?lprodukte, Meer und Flusswasserfahrzeuge. Die Grundlage der Importeing?nge bilden die Maschinen und Ausr?stungslieferungen, Kunststoff und Kunststofferzeugnisslieferungen, Elektromaschinen, Elektroausr?stungs, Landtransportsliferungen au?er Eisenbahntransport, auch Eisenmetalle, Synthesefaserlieferungen, Fr?chte undGem?severedlungsprodukte Lieferungen.

Das Gesamtvolumen von Aussenhandelswendung der Waren in Chersoner Gebietes im Laufe f?r Januar April 2007 hat 37,2 Mio. Dollar USA ausgemacht. Dabei hat Exportumfang f?r Januar April 2007 91,3 Mio. Dollar USA ausgemacht, Importvolumen 45,9 Mio. Dollar USA, und im Vergleich zum vorigen Jahr war Export um 43,81%, Import un 29,85% vergr??ert. Der positive Saldo des Au?enhandels hat 45,4 Mio. Dollar USA ausgemacht (im Januar April 2006 28,4 Dollar USA). Die Aussenhandelsoperationen waren von Gebietesbetrieben mit den 82 L?ndern der Welt verwirklicht. In Januar April 2007 wurde abgeliefert: Pflanzlebensmittel 29,49% (darunter Samen und Samenkerne 16,31%), Nichtedelmetalle und deren Erzeugnisse 17,52 % (darunter Aluminium und Aluminiumerzeugnisse 10,93 %, Eisenmetallerzeugnisse 3,89%), Maschinen und Elektroausr?stung 15,33% (Mechanisch 5,07%, elektrisch 10,26%), Tischfertigen Lebensmittel 9,21%, Leder und des Pelzrohstoff und deren Erzeugnisse 4,84%, Textilware und Textilerzeugnisse 3,85%. Im Januar April 2007 die gr??ten Exportlieferungen wurden nach Russland verwirklicht 20,0% vom Gesamtvolumen des Exportes, auch in die T?rkei 11,4%, nach Deutschland 8,5%, nach Griechenland 5,5%, nach Japan 4,5%, nach Israel 4,0%, nach Italien 3,9%, nach Weissrussland 3,9%. Die gr??ten Umf?nge der Importwaren waren aus der T?rkei bekommen 14,4% vom Gesamtvolumen des Importes, auch aus Deutschland 12,9%, aus Georgien 12,6%, aus Russland 12,4%, aus China 10,2%, aus Polen 8,1%, aus der USA 5%.

Im Jahre 2006 wurde Exportsumfangvergr??erung durch die Lieferungserweiterung von Fahrzeugen um 20,7 Mio. Dollar USA (um 2,9 Mal), Samen und Samenkerne 17,0 Mio. Dollar USA (um 2 Mal), Aluminium und Aluminiumerzeugnisse 3,4 Mio. Dollar USA (13,2%), Getreidekulturen 1,3 Mio. Dollar USA (5,3%), Maschinen und Elektroausr?stung 0,9 Mio. Dollar USA (2,1%), Tischfertige Lebensmittel 0,8 Mio. Dollar USA (3,5%) u.a erreicht. In dieser Periode wurden die Exportoperationen von 211 Gebietsbetrieben durchgef?hrt. Die Exportlieverungen wurden vorwiegend von privaten Betriebe geschaffen (96,6%). Die gr?ssten Exportlieferungen verwirklichten: GmbH 'Mechanischer Betrieb', GmbH 'Chersoner Schiffsbaubetrieb', GmbH 'Chersoner Backwarenkombinat', private Forschungs und Produktionsbetrieb 'Dnepr-2', geschlossene AG 'Betrieb der grossen Elektromaschinen', die Publikumsgesellschaft 'Kahovsky Betrieb der Elektroschweissausr?stung', geschlossene AG 'Tschumak' u.a. Im Jahre 2006 ist aus GUS Staaten ins Gebiet 21,2% Waren eingef?hrt, aus anderen L?ndern der Welt 78,8% . Die gr??ten Importseing?nge kamen aus Russland 16,2% vom Importsgesamtvolumen, China 14,4%, der T?rkei 12,2%, Deutschland 10,7%, Polen 6,6%, der USA 5,5%, Italien 3,8%.

Eine aussichtsreiche Richtung der Zusammenarbeit mit ausl?ndischen Partnern ist die interregionale Zusammenarbeit. Es wurden zweiseitige Vereinbarungen ?ber sozial ?konomische, wissenschaftlich technische und kulturelle Zusammenarbeit Chersoner Gebiet und Pridnestrovje, Gurijsky Rand (die Republik Georgien), Brashovsky Kreis (Rum?nien), Cherson und Songuldack (die T?rkei), Cherson und Tsinan (Volksrepublik China) unterschrieben und realisiert, sowie wurden Abkommen ?ber die hestellung der nahen Beziehungen zwischen St?dten: Cherson und Astrachan (Russland), Abkommen ?ber die Zusammenarbeit zwischen Genichesky Bezirksverwaltung und Ozurgetsky Bezirksverwaltung Georgiens geschlossen.
Au?enhandelsanalyse des Gebiets zeigt, dass die gesch?ftliche Aktivit?t von Gebietesbetriebe im Bereich der Au?enwirtschaft st?ndig w?chst.


Der Transportkomplex

Die Hauptbesonderheit der ekonomiko-geographischen Lage des Gebietes ist seine See und Grenzlage, der Ausgang yum Azowsche Schwarzmeergebiet und die Dnepr Flussmagistrale. Chersoner Gebiet ist Transitgebiet mit m?chtigem, vielseitigem Transportsystem, das Eisenbahn, Meer, Fluss, Auto und Lufttransport enth?lt. Das alles l?sst Chersoner Gebiet, die wichtige Rolle in der internationalen und interregionalen Transportbeziehungsherstellung zu spielen.

Durch Chersoner Gebiet gehen zwei internationale Transport Korridore durch: der erste ist eine ?konomische Schwarzmeerzusammenarbeit (SZA) 114 km, der die Transportstr?me aus Nahe Osten und Balkanhalbinsel L?nder in die Richtung Mariupol und Novoasovsk richtet. Der zweite der Euroasiatische Transportstrom aus den L?ndern Europas durch die Schwarzmeerh?fen nach Krim, Russland, Transkaukasien L?nder und Orient 226 km.

Der Transportkomplex ist der wichtige Teil der Wirtschaftsstruktur des Gebietes. In diesem Bereich arbeiten heutzutage 88 Betriebe und Organisationen. Im Gebiet gibt es 1 Flughafen, 3 Meer Handelsh?fen, 2 Flussh?fen, 1 Eisenbahntransportsbetrieb, 5 Reedereien verschiedener Eigentumsformen, 77 Gesellschaften, die auf dem Kraftwagenverkehrmarkt arbeiten. Das Transportsystem enth?lt die Meerwege, 452,3 Tausend km der Eisenbahnen, 4 934,1 km der Autostra?en, die Chersoner Gebiet mit anderen Regionen der Ukraine, GUS Staaten, S?dosteuropas, Transkaukasien L?ndern und Nahe Osten L?ndern verbinden.

Den Chersoner Meer Handelshafen der ?lteste Hafen der Ukraine und der Schwarzmeerflotte der Ukraine und Russland insgesamt. Er wurde glechzeitig mit der Chersongr?ndung vor ?ber 200 Jahre gegr?ndet. Heute ist das ein m?chtiger Meerbetrieb. In der Perspektive die Erweiterung vom Beschleunigungsbelastungskomplexe, was erm?glichen wird, die Arbeitsumf?nge des Hafens zu vergr?ssern. Es wird auch die Teilnahme des Hafens an dem Anlagebauprojekt f?r tiefes Beschleunigungsbelastungskomplex in der Dnepr Bug Limanm?ndung sky es vorgesehen. Der Einsatz von diesem Komplex erm?glicht die Annahme von gro?tonnagigen Meerschiffen. Die f?hrende Rolle spielt Cherson auch in dem Transportprojekt f?r die Wassertransport Korridorbildung Norden S?den oder Daugava Dnepr. In diesem Korridor wird bedeutende Rolle Chersoner Meer Handelshafen spielen.

Aktiv ank?ndigt sich Meer Handelshafen Skadovsk. Er wurde vor ?ber 100 Jahre von Grafen Boris Skadovskim, dessen Namen die Stadt tr?gt, gegr?ndet und erwirbt sicher er den Status des Internationalen.
Hier funktioniert schon F?hrschiff zur t?rkischen Stadt Zonguldak. Der Hafen sucht aktiv nach den neuen Ladestr?men f?r die Entwicklung von internationalen Korridoren nach den L?ndern Nahen Ostens und Mittelasiens. Jetzt verarbeitet der Hafen j?hrlich Hundert Tausende Tonnen verschiedener Ladungen. Chersoner Flusshafen, der zur Aktion?rreederei 'Ukrretschflot' geh?rt, hat auch gro?e Perspektiven. Hier ist viel f?r die Erweiterung der Lade?berarbeitung und der Bedienungverbesserung viel gemacht. J?hrlich verarbeiten Chersoner Hafenarbeiter ?ber Million Tonnen der Ladungen.

Die wichtige Rolle in den Transportdienstleistungen spielt Chersoner Bahntransportedirektion. In ihrer Handlungzone sind nicht nur die Meer und Flussh?fen der Region, sondern auch die Erd?lleitung Krementschug Cherson Odessa. Chersoner Eisenbahner verwirklichen die Ladungs Passagierebef?rderung f?r Chersoner und Nikolaewer Gebiete und teilweise f?r autonome Republik Krim. J?hrlich wird ?ber 5 Millionen Tonnen der Ladungen und mehr als 3 Million Passagiere mit der Bahn bef?rdert.

Von den Transportbetrieben im Januar M?rz 2007 ist die Bef?rderung von 34,9 Mio. Passagiere verwirklicht, dass um 19% weniger ist als im vorigen Jahr f?r dieselbe Periode, Passagierbef?rderungsleistung wurde um 3,5% verringert und hat 707 Mio. gebildet. Den km. Im Januar M?rz 2007 wurde 1777,9 Tausend Tonnen Ladungen bef?rdert, dass um 22,1% mehr ist, als im vorigen Jahr. Der Frachtumsatz ist um 20,7% gesteigert und 1069,3 Mio. Tonnen/km gebildet. 

Der Transportkomplex Chersoner Gebiet erm?glicht unserer Region, den w?rdigen Platz in inl?ndischer und auch in internationaler Verteilung der Transportdienstleistungen einzunehmen.


International Ecological Forum

Cleaner Production